Am 22. April 2017 wurden in Wiesbaden die Deutschen Einzelmeisterschaften für Judoka über 30 Jahren ausgetragen. Vom TSV Mainburg waren Florian Birner und Mustafa Ilhan bei diesem Event mit dabei. Insgesamt waren 450 Judoka aus 18 Landesverbänden in die hessische Landeshauptstadt gekommen, um die Deutsche Einzelmeisterschaft auszutragen und sich auf der Matte zu messen. Dabei gingen 376 Medaillen an diesem Tag in die Hände der Sieger.

Die meisten Teilnehmer stellte der Landesverband Nordrhein-Westfalen mit 72 Athleten, gefolgt von Bayern (67) und Hessen (33). Im Medaillenspiegel setzte sich Bayern mit 17 Gold-, 19 Silber- und 15 Bronzemedaillen an die Spitze vor Nordrhein-Westfalen (17/12/21) und Baden (6/6/7).

Florian Birner stand in der Altersgruppe M1 bis 66 kg für den TSV Mainburg auf der Matte und belegte den 3. Platz. In der Altersgruppe M 4 bis 66 kg startete Mustafa Ilhan. Er erkämpfte sich den 1. Platz und fuhr als Deutscher Einzelmeister in seiner Gewichtsklasse nach Hause.

20170422 DEM Veterans

Am Wochenende, 8./9. April 2017, fand in Passau das 17. Osterturnier für die Altersgruppe U10, U12, U15 und die Senioren statt. Zu diesem Turnier waren Anton und Florian Aziz Aman, Kilian Hibler und Elias Ilhan bei den Kindern, sowie Florian Birner und Mustafa Ilhan bei den Senioren gefahren. Insgesamt konnten die Teilnehmer einen ersten Platz, einen Zweiten, drei dritte Plätze und einen fünften Platz erkämpfen.
 
Bei den Senioren gewann Florian Birner in der Gewichtsklasse bis 66 kg alle Kämpfe und belegte den 1. Platz. Mustafa Ilhan verlor seinen ersten Kampf, den zweiten konnte er im Golden Score nach gut 5 Minuten für sich entscheiden. Am Schluss der Veranstaltung stand er als Drittplatzierter auf dem Siegerpodest.

In der Altersgruppe U15 traten bis 34 kg Elias Ilhan und bis 66 kg Maximilian Altmann für Mainburg an.  Elias Ilhan gewann seinen Auftaktkampf, verletzte sich jedoch bei der weiteren Begegnung und  schied aus dem Wettbewerb aus. Maximilian Altmann konnte zwei Kämpfe gewinnen, verlor aber auch zwei Begegnungen und landete somit auf Platz 3.

In der Altersgruppe U10 kämpfte Anton Aziz Aman in der Gewichtsklasse 7.  Nach einem gewonnenen, einem verlorenen Kampf und einem Unentschieden erreichte er den zweiten Platz in seiner Gruppe. Florian Aziz Aman war in der Gewichtsklasse 9 am Start. Bei seinem ersten Kampf verletzte er sich und musste aufgeben. Auch konnte er bei den weiteren Begegnungen nicht mehr antreten.

Kilian Hibler in der Altersgruppe U12 und der Gewichtsklasse 16 stand nach Beendigung der Kämpfe als Drittplatzierter auf dem Stockerl.

20170409 Osterturnier Erwachsene

20170408 Osterturnier Kinder

Hervorragendes Abschneiden der Mainburger TSV-Athleten in Berlin

 

20160416_DEM_Veterans

Am Samstag, den 16.4.2016 fanden in Berlin-Hohenschönhausen die 12. Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen über 30 Jahren statt. Zu diesem Event waren vom TSV Mainburg Mustafa Ilhan und Florian Birner gereist. Die Anreise erfolgte wegen der Akkreditierung und Gewichtsabwaage bereits am Freitag, die Kämpfe wurden am Samstag auf vier Matten ausgetragen. Insgesamt waren aus allen 18 Landesverbänden 437 Athleten gekommen, die je nach Beteiligung in die einzelnen Gewichts- und Altersklassen eingeteilt wurden. Beide Mainburger Judoka starteten in der Gewichtsklasse – 66 kg. Florian Birner in der Altersklasse M 1, Mustafa Ilhan in der Altersklasse M 4. In der Altersklasse M 1 wurden bei 9 Teilnehmern im KO-System, in der Altersklasse M 4 bei 5 Teilnehmern im Pool-System – Jeder gegen Jeden – gekämpft. Nach spannenden, zum Teil dramatischen Kämpfen stand Florian Birner als Drittplatzierter auf dem Siegerpodest, nachdem er seinen ersten Kampf gegen den späteren Erstplatzierten verloren hatte, die weiteren Begegnungen aber für sich entscheiden konnte. Mustafa Ilhan hatte vier Kämpfe gegen schwere Gegner, die alle über die komplette Kampfzeit gingen. Davon konnte er zwei der Begegnungen mit Ippon gewinnen, die anderen beiden durch Punktsiege. Er krönte in seiner Altersklasse die Beteiligung bei diesem Event mit dem 1. Platz auf dem Stockerl und fuhr als Deutscher Meister nach Hause. Die Judokas aus Nordrhein-Westfalen führten mit 14 Gewinnern die Wertung der Landesverbände vor Bayern mit elf und Berlin mit zehn Goldmedaillen an. Insgesamt gab es von allen Teilnehmern anerkennende Worte für die gute Organisation und die besten Wettkampfbedingungen.

Termine

Samstag, 16. Sep. 08:00
50 Jahre Judo Mainburg
DJB Vereinszertifikat

Wir Danken unseren Sponsoren:


Banner_Blank-01
Banner_Blank-02