Bayernliga Herrenmannschaft weiterhin ungeschlagen an der Spitze

Am Samstag, 1. April 2017, fand der zweite Kampftag der Judo-Bayernliga statt. Die Mainburger  waren zu Gast beim TV Erlangen II. Der erste Durchgang in der Bayernliga begann um 14 Uhr und war mit sehr starken ausgeglichen Kämpfen versehen, bei dem die Mainburger ganz knapp mit 6 : 4 die Nase vorne hatten.  Das Besondere war der Doppelkampftag, an dem neben der Bayernliga auf die Landesliga der Frauen stattfand. Die einzelnen Durchgänge wurden jeweils im Wechsel ausgetragen.  Im zweiten Durchgang stellte Erlangen die Mannschaft etwas um. Man wollte zumindest ein Unentschieden in der Begegnung erreichen. Auf dem Papier eine realistische machbare Aufgabe, doch die Praxis spielte ganz und gar nicht mit.

Erwähnenswert von diesen Kämpfen war die Begegnung Dominik Röder gegen Niko Menzel. Der Erlanger Judoka legte einen Wahnsinnkampf hin. Zwar gelang es Menzel mit einem Wazaari (mittlere Wertung) in Führung zu gehen, die jedoch kurzerhand von Röder ausgeglichen wurde. Beide schenkten sich nichts, setzten die verschiedensten Würfe wechselseitig an und entkamen durch ihre Wendigkeit einer weiteren Wertung.  Nach Ablauf der regulären Kampfzeit von 4 Minuten ging es im Golden Score (Verlängerung) weiter, in dem die erste Wertung den Sieg bedeutete. Auf höchstem Niveau versuchten beide den Sieg  zu erringen. Erst nach gut 8 Minuten musste sich der Erlanger Judoka mit einer Wazaari-Wertung geschlagen geben.

Von den zehn Kämpfen gingen lediglich zwei an Erlangen. Ein hoher Sieg im zweiten Durchgang, der einen Endstand von 14 : 6 Punkten für Mainburg bedeutete. Damit steht der TSV Mainburg an erster Stelle der Tabelle in der Bayernliga.

170401 Tabelle Bayernliga


Termine

Samstag, 24. Jun. 16:00
Bayernliga Heimkampf
Samstag, 01. Jul. 08:00
Bayernliga
DJB Vereinszertifikat

Wir Danken unseren Sponsoren:


Banner_Blank-01
Banner_Blank-02