Nach längerer Zeit es Trainings haben 10 junge Judokas, sowie zwei Judoka aus der Seniorengruppe des TSV Mainburg die Prüfung vom weiß-gelben Gurt bis zum Grüngurt abgelegt. Die Gürtelprüfung fand am 19. März 2018 im Dojo statt. Mit der Höhe des Kyu-Grades steigert sich die Anforderung der Wurftechniken. Daneben sind vor allem viele Techniken am Boden notwendig. Neben den Grundhaltetechniken und unterschiedlichen Befreiungsmöglichkeiten standen Angriffe gegen die Bank- oder Bauchlage des Partners, Haltegriffwechsel und verschiedene Hebe- und Würgetechniken auf dem Prüfungsprogramm. Beim Grüngurt wurde auch die Gruppe der Hüftwürfe (Koshi-waza) aus der Nage-no-kate, die eine spezielle Form der Wurfausführung ist,  gefordert. Zum Schluss mussten die Prüflinge in Boden- und Standrandori’s –darunter versteht man kein verbissenes Kämpfen, sondern ein freies, spielerisches Üben mit Kampfcharakter unter demMotto „kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander“ – zeigen, dass die die erlernten Techniken anwenden können. Alle Prüflinge zeigten sich gut vorbereitet und führten ihr Programm ordentlich vor, was ihnen ein Lob vom Prüfungsteam einbrachte. Am Ende der Prüfung freuten sich alle über die neue Gürtelfarbe.

20180319 KyuPruefung

Die Teilnehmer der Gürtelprüfung: Leni Haltmeier, Lena Jäckel, Maximilian Roman, Sara Söhmelioglu, Stipan Petrovic, Laura Langheinrich, Kendrick Braun, Martin Konschak, Johanna Marchal, Maximilian Schmid, Korbinian Statt, Tobias Steiger, Martin Höher und Heiner Oberpriller.


DJB Vereinszertifikat

Wir Danken unseren Sponsoren:


Banner_Blank-01
Banner_Blank-02