Am 1. Mai trafen sich die Mainburger Judoka zum alljährlichen Familien-Wandertag. Eine bunt gemischte Truppe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen machte sich unter der Führung von  Abteilungsleiter Michael Graßl auf den Weg nach Sandelzhausen. Die Route führte über Flur- und Nebenstraßen und erlaubte so einen anderen“ Blick auf Mainburg und Umgebung.

Begleitet von unzähligen naturkundlichen Exkursen wurde der Weg bis zum  Pausenpunkt beim „Unteren Wirt“ nie langweilig. Dort erwartetet sie bereits der Wirt mit Getränken und heimischer Küche. Das Mittagessen kaum verdaut, wurde zum Abmarsch gerufen.  Frisch gestärkt und froh gelaunt durch das obligatorische Gruppenfoto wanderte die lustige  Truppe  zurück zum Dojo in Mainburg, das man am späten Nachmittag erreichte. Ein schöner Tag ging zu Ende und alle freuten sich auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

20170501 Maiwandertag

Eine kleine Gruppe Mainburger Judoka hat die Zeit nach den großen Sommerferien bis Mitte März 2017 genutzt, sich jeweils am Montag intensiv auf den nächsthöheren  Kyu-Grad im Judo vorzubereiten. Die Mühe hat sich auf alle Fälle gelohnt.  Dank der guten Vorbereitung durch die Trainer im speziellen Gürteltraining im Dojo konnten die Prüfer Karl Hösl und Reinhold Wimmer diesen Teilnehmern bei der Gürtelprüfung  am 13. März 2017 durchwegs gute bis hervorragende Ausführungen bestätigen.
 
Am gleichen Tag legten auch noch zehn weitere Judoka aus der Spielwiese und der Jugend ihre Gürtelprüfung vom weiß-gelben bis zu orangen Gürtel ab. Auch sie hatten alle die Prüfung bestanden und dürfen sich ab sofort die neuen Gürtel  in den entsprechenden Farben umbinden. Die Teilnehmer waren:  Markus Markst, Daniel Golob (2. Kyu – Blaugurt), Lukas und Xaver Eberhagen (3. Kyu – Grüngurt), Leni Haltmeier, Josph Felix (5. Kyu – Orangegurt), Lena  Jäckel, Florian Hösl, Florian Aziz-Azam, Valentin Merkhoffer, Andras Haimerl, Patrick Schweiger (6. Kyu – Gelb-Orange-Gurt) Maximilian Roman, Ali Durmaz, Diana Sudek (8. Kyu – weiß-gelb Gurt).

 

20170313 KyuPruefung

Die Teilnehmer der Gürtelprüfung mit den Prüfern

Die Jüngsten der Judoabteilung trafen sich zu einer abwechslungsreichen Faschingsfeier in ihrem Dojo (Trainingsraum) um gemeinsam Fasching zu feiern. Zur fünften Jahreszeit begrüßte Trainerin Ulrike Simon ihre Schützlinge. Bei einem abwechslungsreichen und lustigen Spieleprogramm hatten die Kids viel Spaß. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen mit phantasievollen Kostümen aus der Märchen- und Tierwelt. Mit Verkleidungen von Batman bis Zebra, verbrachten die jeweiligen Gruppen eine ausgelassene Zeit. Im Nu war der närrische Nachmittag verflogen.

In der Anfängergruppe der japanischen Kampfsportart sind donnerstags in der Zeit von 15 bis 16 Uhr noch Plätze frei. Drei- bis sechsjährige Mädchen und Jungen sind angesprochen. Für das Probetraining reicht sportliche Bekleidung. Die Kinder trainieren spielerisch überwiegend die Körperbeherrschung, Geschicklichkeit und Ausdauer, daneben auch das Fallen und erste Würfe. Der Individualsportart Judo, soll Kindern eine möglichst breite, motorische, emotionale und soziale Förderung und Hinführung zum Judosport ermöglichen. Hierbei geht es in diesem Alter um die Schaffung vielschichtiger Grundlagen, nicht nur für das Erlernen des Judosports, sondern auch für viele andere Sportarten – eine wesentliche Voraussetzung für lebenslange Freude an Sport und Bewegung.

Spielwiese Faschine 2017 01

Spielwiese Faschine 2017 02

Spielwiese Faschine 2017 03

Am vergangenen Donnerstag fand zum Jahresabschluss die Nikolausfeier der Kid’s U 10/U12, die am Dienstag und Donnerstag ihr Training haben,  im Dojo statt.

Nach einer besinnlichen Weihnachtsgeschichte organisierte Franz Thalmeier, Lisa Zeilmaier und Janik Jäckel  einige Spiele. Dabei ging es hoch her, wollte doch jeder das Spiel gewinnen. Zwischendurch konnten sich die Teilnehmer an den von den Eltern dankenswerterweise mitgebrachten Plätzchen, Lebkuchen, Schnitten etc. stärken und  die zur Verfügung gestellte Apfelschorle trinken. Nach diesem ein wenig hektischen Teil konnte Franz Thalmeier die Ehrung der Sieger aus der Judo-Safari, die beim diesjährigen Zeltlager ausgetragen wurde, vornehmen und die entsprechenden Aufnäher an die Gewinner der Safari übergeben.

Mit den besten Wünschen zum bevorstehenden Weihnachtsfest und einem guten neuen Jahr 2017 an die Kinder und Eltern endete die Nikolausfeier gegen 19.30 Uhr.

DiDo Nikolausfeier 2016 01

DiDo Nikolausfeier 2016 02

DiDo Nikolausfeier 2016 03

Nach längerer Vorbereitungszeit haben 12 Kinder der Spielwiese am 14. Dezember 2016 ihr erste Gürtelprüfung zum Weiß-Gelb-Gurt abgelegt. Dieser Gürtel fordert neben dem Stand- und Bodenprogramm, das aus zwei Wurf-  und zwei Festhalte-Techniken besteht, auch einen entsprechenden Bewegungsablauf. Hier soll eine Verkettung aus kontrolliertem Werfen mit anschließendem Haltgriff und nachfolgender Befreiung in die Bewegungsrichtungen links und rechts gezeigt werden.

Gerade für die Kinder in diesem Alter fördert Judo die Grob- und Feinmotorik, übt das Dosieren der Kraft, trainiert den Gleichgewichtssinn und führt insgesamt zu einer besseren Körperkoordination. Trotz guter Vorbereitung waren die Kid’s doch ein bisschen aufgeregt als sie die Prüfung ablegten. Die Prüfer konnten den Teilnehmern aber eine ordentliche Leistung bescheinigen und den neuen Gürtel übergeben.

Spielwiese GP 2016 12

Die Teilnehmer: Ines und Regine Ertlmaier, Lara und Lina Pellkofer, Eden Seitz, Teresa Steffan, Anton Aziz Azam, Severin Hofstetter, Johannes Kuffer, Luca Christian Nowak, Moritz Pöthig und Korbinian Statt.

DJB Vereinszertifikat

Wir Danken unseren Sponsoren:


Banner_Blank-01
Banner_Blank-02